Hüfte trainieren – so gehts!

Heute erfährst du in unserem Blog, wie du deine Hüfte trainieren kannst.

Du möchtest eine fitte, bewegliche und vielleicht sogar schmalere Hüfte? Kein Problem! Ob du nun ein Fitnessstudio-Fan bist oder lieber in den eigenen vier Wänden trainierst, wir haben für dich die besten Tipps und Übungen rund um das Thema Hüfttraining. Was bringt eigentlich mehr: Krafttraining oder Ausdauer? Welche Übungen sind besonders effektiv, und wie oft solltest du sie machen? Vor allem viele Frauen fragen sich, wie sie ihre Hüften straffen und formen können. Wir gehen all diesen Fragen auf den Grund, damit deine Hüfte nicht nur stärker und gesünder wird, sondern du auch deinem ästhetischen Ideal näherkommst.

Wie kann ich die Hüfte trainieren?

Du kannst deine Hüfte auf verschiedene Arten trainieren. Die größte Auswahl hast du im Fitnessstudio, auch wir im Studio21 haben verschiedene Kraftgeräte für deine Hüftmuskulatur. Aber auch zuhause kannst du mit effektiven Übungen deine Hüfte straffen.

Hüfte trainieren Buch
*Werbung * Provisions-Links / Affiliate-Links Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

 

Wie kann ich meine Hüfte im Fitnessstudio trainieren?

Im Fitnessstudio profitierst du von spezialisierten Geräten. Trainiere den Beinbeuger, den Beinstrecker sowie den Hüftabduktor und -adduktor für ein umfassendes Hüfttraining. Nutze Kabelzüge, um von ihrer konstanten Spannung zu profitieren. Führe Hüftstöße (Hip Thrusts) mit einer Langhantel durch und mache Sumo-Kniebeugen, um deine Hüfte effektiv zu stärken.

Die 3 besten Übungen im Fitnessstudio, um die Hüfte zu trainieren

Frau trainiert Hüfte im Gym mit Hip Thrusts

1. Hip Thrusts (Hüftstöße)

Der Hip Thrust ist eine fantastische Übung für den Gluteus maximus, den größten Muskel in deinem Gesäß, der eine Schlüsselrolle bei der Stabilisierung der Hüfte spielt. Setze dich mit dem oberen Rücken gegen eine Bank und platziere eine Langhantel über deinen Hüften. Beuge die Knie und stelle die Füße flach auf den Boden. Hebe die Hüften an, bis Oberschenkel und Oberkörper eine Linie bilden, und senke sie dann wieder ab. Straffe Oberschenkel garantiert!

2. Beinabduktion an der Maschine

Mit dem Abduktor-Gerät kannst du gezielt die Hüftabduktoren trainieren, die für das Abspreizen der Beine zuständig sind. Setze dich auf die Maschine und platziere die Beine gegen die Polster. Spreize die Beine gegen den Widerstand und bringe sie wieder zusammen.

3. Beinadduktion an der Maschine

Das Gegenteil zur Beinabduktion ist die Beinadduktion, die die Hüftadduktoren trainiert. Auch hierfür gibt es spezielle Maschinen. Setze dich hin und lege die Beine gegen die Polster. Ziehe die Beine gegen den Widerstand zusammen und öffne sie wieder.

Frau liegt auf Matte und trainiert ihre Hüfte mit Pobrücke

Mit welchen Übungen kann ich zu Hause meine Hüfte trainieren?

Zu Hause kannst du effektiv mit dem eigenen Körpergewicht die Hüfte trainieren. Übungen wie Ausfallschritte, seitliche Beinhebungen und Brücken sind hilfreich. Eine weitere Option sind Yoga- und Pilates-Übungen, die speziell auf die Hüftflexibilität ausgerichtet sind. Wenn du über Hanteln oder Widerstandsbänder verfügst, kannst du dein Training zusätzlich intensivieren.

Frau trainiert Hüfte mit Widerstandsband
*Werbung *Provisions-Links / Affiliate-Links Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Wie oft sollte ich meine Hüfte trainieren?

Die Frequenz des Hüfttrainings hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich deiner allgemeinen Fitness und ob du andere Körperteile ebenfalls trainierst. Generell gilt jedoch, dass 2-3 Mal pro Woche ein gezieltes Hüfttraining sinnvoll ist. Wichtig ist, ausreichend Ruhephasen einzuplanen, damit sich die Muskulatur erholen kann. Lass dir im Gym von einem Fitnesstrainer einen individuellen Trainingsplan erstellen, wir vom Studio21 machen auch online Beratungen. So kannst du auch von unserer hochwertigen Betreuung profitieren, wenn du nicht in Nürnberg wohnst.

Was ist zu beachten, wenn ich die Hüfte trainiere?

Wichtig ist beim Training deiner Hüfte die Technik. Eine falsche Ausführung kann zu Verletzungen führen und den Trainingseffekt minimieren. Daher ist es sinnvoll, sich gerade am Anfang von einem Trainer oder einer Fitnesstrainerin beraten zu lassen. Außerdem solltest du vor und nach dem Training Dehnübungen für die Hüfte durchführen, um die Flexibilität zu erhöhen und Verletzungen vorzubeugen.

Skizze der Muskeln rund um die Hüfte

 

Welche Muskeln stärken die Hüfte?

Das Hüftgelenk ist ein komplexes Gelenk, das von verschiedenen Muskeln unterstützt wird. Hier ist eine Liste von Muskeln, die deine Hüfte stärken.

Hüftbeuger

  • Iliopsoas (großer Lendenmuskel und Darmbeinmuskel) – Iliacus und Psoas major
  • Rektus femoris (gerader Oberschenkelmuskel) – Rectus femoris

Hüftstrecker

  • Gluteus maximus (großer Gesäßmuskel) – Gluteus maximus
  • Beugemuskel des Oberschenkels – Biceps femoris

Hüftaußenrotatoren

  • Piriformis (Birnenförmiger Muskel) – Piriformis
  • Obturator externus (äußerer Hüftlochmuskel) – Obturator externus

Hüftinnenrotatoren

  • Gluteus minimus (kleiner Gesäßmuskel) – Gluteus minimus
  • Gracilis (schlanker Muskel) – Gracilis

Hüftadduktoren (Hüftanzieher)

  • Adductor longus (langer Adduktor) – Adductor longus
  • Adductor magnus (großer Adduktor) – Adductor magnus
  • Adductor brevis (kurzer Adduktor) – Adductor brevis

Hüftabduktoren (Hüftabspreizer)

  • Gluteus medius (mittlerer Gesäßmuskel) – Gluteus medius
  • Tensor fasciae latae (Oberschenkel-Spanner) – Tensor fasciae latae

 

Was ist der beste Sport, um die Hüfte zu trainieren?

Die Wahl deiner Sportart sollte individuell erfolgen. Kommst du aus einer Verletzung? Dann benötigst du Reha Training mit gezielten Übungen an Kraftgeräten. Diese kannst du danach im Fitnessstudio fortführen. Bist du bereits fit und trainiert? Dann sind Sportarten wie Schwimmen und Inlinern sehr gut, denn damit trainierst du deine gesamte Rumpfmuskulatur.

 

Was kann ich tun bei Schmerzen in der Hüfte?

Bei Hüftschmerzen ist der erste Schritt immer, einen Arzt aufzusuchen. Eine professionelle Diagnose ist entscheidend für eine effektive Behandlung. Wenn die Schmerzen leicht sind und keine ernsthafte Ursache haben, gibt es ein paar Dinge, die du probieren kannst. Entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen können kurzfristige Linderung bieten, aber sie sind keine Langzeitlösung. Dehn- und Kräftigungsübungen, die von einem Physiotherapeuten angeleitet werden, können helfen, die Muskulatur um das Hüftgelenk zu stärken und damit die Belastung zu verringern. Wärme- und Kälteanwendungen können ebenfalls Symptome lindern; Eispacks helfen bei akuten Schmerzen, während Wärme Verspannungen lösen kann. In manchen Fällen kann auch der Einsatz orthopädischer Hilfsmittel wie Einlagen oder Stützgürtel sinnvoll sein. Denke daran, bei anhaltenden oder starken Schmerzen unbedingt medizinischen Rat einzuholen.

Buch schmerzfreie Hüfte
*Werbung *Provisions-Links / Affiliate-Links Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Fazit zum Thema Hüfte trainieren

Deine Hüfte ist nicht nur ein entscheidendes Gelenk für die Bewegung, sondern auch das Fundament für deine gesamte Körperhaltung. Ein ausgewogenes Hüfttraining bringt daher weit mehr als nur stärkere Muskeln. Es verbessert deine Flexibilität, schützt vor Verletzungen und steigert sogar deine Leistung in anderen Sportarten. Ob du nun spezialisierte Geräte bei uns im Fitnessstudio nutzt oder einfache Körpergewichtsübungen zu Hause machst, wichtig ist, dass du alle relevanten Muskelgruppen trainierst. Von den Hüftbeugern und -streckern bis zu den Abduktoren und Adduktoren sollte jeder Bereich gezielt angesprochen werden. Also, lass nicht locker und schenke deinen Hüften die Aufmerksamkeit, die sie verdienen!